Header - Info - Icon

Rufen Sie uns an!
030 8871 930

Header - Mail - Icon

Schreiben Sie uns!
info@fsb-fachinstitut.de

Lehrgangsbedingungen

Unsere Lehrgangsbedingungen

Mit der Online-Anmeldung werden die Lehrgangsbedingungen anerkannt.

Anmeldung

Die Anmeldung zu unseren Seminaren können Sie online, per Fax oder per Post vornehmen. Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich. Die Annahme der Anmeldungen erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Bei gleichartigen Lehrgängen, die zu verschiedenen Terminen angeboten werden, geben Sie bitte an, welcher Lehrgangstermin gewünscht wird.

Bestätigung der Anmeldungen

Circa zwei Wochen vor Beginn des Seminars werden Teilnahmebestätigung/Rechnung und der Teilnehmerausweis zugesandt, der zur Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung berechtigt. Eine Änderung der angemeldeten Person ist kostenfrei möglich. Die FSB GmbH behält sich vor, im Einzelfall vor Versand der Teilnahmebestätigung eine Zahlung der Seminargebühr zu fordern. Der Teilnehmerausweis ist zu den Seminartagen mitzubringen und vorzuzeigen.

Durchführung der Seminare

Sollte ein Seminar ausgebucht sein, werden Sie informiert. Bei entsprechender Nachfrage wird versucht, ein weiteres Seminar anzubieten. Die FSB GmbH behält sich vor, bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl Seminare abzusagen. Einzelne ausgefallene Unterrichtsstunden berechtigen nicht zur Kürzung der Seminargebühr. Die FSB GmbH wird sich im Rahmen des Zumutbaren bemühen, Ersatzstunden anzubieten.

Seminargebühren

Die Höhe der Seminargebühren entnehmen Sie bitte den jeweiligen Ankündigungen. Die Seminargebühr ist spätestens mit Beginn des Seminars zu bezahlen. Bei Teilnahme am Lastschriftverfahren wird die Seminargebühr in der Woche nach dem Seminar bzw. nach dem ersten Termin eines Lehrgangs eingezogen. Anmelder haften für die Zahlung der fälligen Seminargebühr.

Rücktritt / Stornierung

Ein Rücktritt ist per E-Mail oder Fax an die FSB GmbH zu senden.
Erfolgt der Rücktritt bis 1 Woche vor Beginn des Seminars, so wird die Seminargebühr zu 100 % erstattet.
Erfolgt der Rücktritt weniger als 1 Woche vor Beginn des Seminars, werden 50 % der Seminargebühr als Stornierungsgebühr berechnet. Für den über die Stornierungsgebühr hinausgehenden Betrag erhalten Sie einen Gutschein in Form eines Codes, den Sie bei einer nächsten Seminarbuchung einlösen können. Dieser Gutschein ist nicht teilnehmer-, sondern kanzleigebunden und kann auch für eine/n andere/n Mitarbeiter/in eingelöst werden.
Bei Rücktritt am Seminartag bzw. bei Nichtteilnahme werden 100 % der Seminargebühr berechnet. Es kann ein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt werden.
Sollten Sie für das von Ihnen stornierte Seminar das Skript zugesandt haben wollen, wird bei einer 50 %igen Stornierungsgebühr ein Zuschlag von 20,- € (inkl. USt.) berechnet. Das Skript wird nach Zahlungseingang versandt.
Für ausgewählte Seminare gelten gesonderte Rücktrittsbedingungen, die bei den jeweiligen organisatorischen Hinweisen aufgeführt sind.

Haftungsausschluss

Der Erwerb von Unterlagen sowie die Besprechung von Seminarfragen ersetzen keine individuelle Beratung. Ein Beratungsvertrag kommt durch den Erwerb einer Unterlage und / oder der Teilnahme an einem Seminar nicht zustande.
Alle Informationen werden sorgfältig bearbeitet und zusammengetragen. Es wird gleichwohl – auch seitens der Autoren bzw. Vortragenden – keine Gewähr und somit auch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und Darstellungen übernommen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.

 

Stand: 16.09.2019