Startseite

Expertenabend: Strafbarkeit Corona-Soforthilfen

Informationen:

Seminarnummer:
X 2 02.12.2020
Referent(en):
Dr. Martin Wulf
Ort/Anschrift:
Online-Seminar,
Kategorien:
Verband, Online, Berufsangehörige
Termine:
02.12.2020 18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
0,00 € inkl. USt.

Beschreibung

Expertenabend - exklusiv und kostenfrei für Mitglieder

Der Bund und die Länder haben verschiedene Förderprogramme aufgelegt, um insbesondere auch die kleinen und mittleren Unternehmen in der Covid-19-Krise zu unterstützen. Die verschiedenen Soforthilfe- und Überbrückungshilfe-Programme setzen in unterschiedlicher Form voraus, dass die Steuerberater ihre Mandanten bei der Antragsstellung unterstützen. Werden unzutreffende Anträge gestellt und Hilfen ausbezahlt, obwohl die Mandanten eigentlich die Fördervoraussetzung nicht erfüllen, so stellt sich die Frage, ob der Berater für seine Mitwirkung in Haftung genommen werden kann. Rechtlich ist dies vor allem die Frage, ob möglicherweise gegen den Berater der Vorwurf einer Beihilfe zum Subventionsbetrug erhoben werden kann.

In der Veranstaltung soll aufgezeigt werden, wo in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht die Grenzen für eine Beraterhaftung liegen und wie mit den Problemen praxisgerecht umgegangen werden kann.

Dr. Martin Wulf, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Empfehlungen

zurück zur Übersicht »