Startseite

Lohnabrechnung für Profis "Aktuelles zur Überlassung eines Firmenwagens"

Informationen:

Seminarnummer:
W 2438 B
Referent(en):
Markus Stier
Ort/Anschrift:
Live-Online
Kategorien:
Live-Webinar, Berufsangehörige, Mitarbeitende
Geeignet für Fachberater:
Fachanwalt für Steuerrecht - 1,5 Std.
Termine:
11.03.2024 09:00 Uhr  – 11:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
119,00 € inkl. USt.

Beschreibung

Wer kennt ihn nicht in der Entgeltabrechnung – den Firmenwagen, der zur privaten Nutzung überlassen wird?! Der Firmenwagen ist aus der Entgeltabrechnung nicht mehr
wegzudenken, aus dem Einkommensteuergesetz allerdings ebenso wenig.

Als Lohnbestandteil ist er auch immer wieder im Fokus der Lohnsteuerprüfer. Auch bei Mandanten und Arbeitnehmern führt die Besteuerung eines Firmenwagens als geldwerter Vorteil immer wieder zu Nachfragen. Aktuelle Rechtsprechung zur Fahrtenbuchmethode oder zur Berechnung bei Pfändungen müssen ebenso berücksichtigt werden, wie auch die geplanten gesetzlichen Änderungen. Wir blicken gemeinsam auf die Besonderheiten beim Firmenwagen und die aktuellen Themen in diesem Bereich.

  • Die Überlassung eines Firmenwagens an Arbeitnehmer
  • Nutzung für Privatfahren
  • Nutzung für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte gelegentliche Überlassung
  • Nutzungsverbot durch den Arbeitgeber
  • Kostendeckelung
  • Zuzahlung des Arbeitnehmers
  • Verrechnung der Zuzahlung mit dem geldwerten Vorteil
  • Verteilung der Zuzahlung über die vereinbarte Nutzungsdauer Besonderheiten bei Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • Planungen der Bundesregierung mit dem Wachstumschancengesetz
  • Erhöhung Bruttolistenpreis bei Elektrofahrzeugen
  • Wegfall der Reichweitenkomponente
  • Rechtsprechung
  • BFH-Urteil zur Fahrtenbuchmethode
  • BAG-Urteil zur Überlassung eines Dienstwagens bei einer Pfändung

zurück zur Übersicht »