Startseite

Ausfuhr aus umsatzsteuerlicher Sicht kompakt

Informationen:

Seminarnummer:
W 2414
Referent(en):
Mathias Alm
Ort/Anschrift:
Live-Online
Kategorien:
Mitarbeitende, Berufsangehörige, Live-Webinar
Geeignet für Fachberater:
Fachanwalt für Steuerrecht - 2,0 Std.
Termine:
15.05.2024 13:30 Uhr  – 15:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
142,80 € inkl. USt.

Beschreibung

Ausfuhr aus umsatzsteuerlicher Sicht kompakt 2024

Die Globalisierung und Internationalisierung des Wirtschaftsverkehrs hat dazu geführt, dass selbst kleinere und mittlere Unternehmen regelmäßig Lieferungen in Drittländer (bspw. nach UK oder die Schweiz) erbringen. Dabei erfordert die umsatzsteuerliche Behandlung dieser Ausfuhren Kenntnisse über eine Vielzahl von Regelungen, die es gerade Mitarbeitern/innen der steuerberatenden Berufe nicht einfach machen, alle Bestimmungen sofort zu überschauen und richtig anzuwenden.

Rechnung mit oder ohne Ausweis der deutschen Umsatzsteuer, das ist eine Frage, die häufig nicht einfach zu beantworten ist. Hier kommen bspw. Probleme mit dem ausgefüllten CMR-Frachtbrief genauso ins Spiel wie die restriktive Rechtsprechung des BFH zum Buch- und Belegnachweis.

Regelmäßig ergibt sich Handlungsbedarf bei allen exportierenden Unternehmen, damit die Umsatzsteuer nicht zum wirtschaftlichen Risiko wird. Denn kaum ein Rechtsgebiet hat in den vergangenen Jahren derart an Komplexität und Bedeutung gewonnen. Zugleich hat die Finanzverwaltung ihre Prüfungstätigkeit im Bereich der Umsatzsteuer permanent verstärkt.

Das angebotene Kompakt-Webinar vermittelt die Kenntnisse praxisnah anhand einer Vielzahl von Beispielen.

Seminarinhalte, u. a.
·      Prinzip der Ausfuhr
·      Die gebrochene Ausfuhrlieferung
·      Be- und Verarbeitung vor der Ausfuhr
·      Ausfuhren im nichtkommerziellen Reiseverkehr

Belegnachweise sind BP-Dauerbrenner

zurück zur Übersicht »