Startseite

Reiseleistungen 2021 – Aktuelles zur Margenbesteuerung gem. § 25 UStG

Informationen:

Seminarnummer:
W 2162
Referent(en):
Dipl.-Finw. Jürgen R. Schott
Ort/Anschrift:
Online-Seminar, ,
Kategorien:
Online
Termine:
07.06.2021 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
107,10 € inkl. USt.

Beschreibung

Die Besteuerung von Reiseleistungen nach § 25 UStG zählt zu den besonderen Besteuerungsformen in der USt.

Die aktuellen Entwicklungen zu diesem Thema vermittelt dieses Webinar.

  1. 1.    EU-Zwang zur Anpassung des nationalen § 25 UStG
  • rechtliche Anpassungen
  • Stichtage 17.12.2020 und 01.01.2022
  1. 2.    Was ist sonst neu in 2021?
  2. 3.    BMF reagiert auf Berufungsmöglichkeit Unionsrecht für die umsatzsteuerliche Behandlung von Reiseleistungen
  3. 4.    Umsatzsteuerliche Handhabung potenzieller „Quarantänekosten“ durch Reiseveranstalter?
  4. 5.    Überblick mögl. CoronaHilfen für UN in der Reisebranche – Steuerl. Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus
  5. 6.    Ausgewählte aktuelle Rechtsprechung und Aussagen der FinVerw, u.a.
  • BMF äußert sich zu Einzweck‐ und Mehrzweck‐Gutschein
  • Verkauf von Eintrittskarten = Reisevorleistung?
  • Besteuerung von Reiseleistungen von Unternehmen mit Sitz im Drittland – Achtung: Sichtweise des BMF für zur Versagung des § 25 UStG!
  • Margenbesteuerung bei Überlassung von Ferienwohnungen - Anschluss an EuGH-Urteil Alpenchalets Resorts
  • USt, Vorsteuerabzug und Margenbesteuerung bei Kaffeefahrten
  • Hinzurechnung von transaktionsbezogenen Zahlungen bei computerisierten Reiseinformations- und -vertriebssystemen
  • Organschaft und Margenbesteuerung:
  • BFH und Steuerbarkeit
  • Einzelfall: Umsatzsteuer eines Freizeit- und Vergnügungsparks
    • Berufung auf das Unionsrecht bei Bezug von Reisevorleistungen aus einem anderen Mitgliedstaat der EU
    • Gewerbesteuerliche Hinzurechnung der Aufwendungen eines Reiseveranstalters für Hotelkontingente

zurück zur Übersicht »