Startseite

Jahressteuergesetz 2020

Informationen:

Seminarnummer:
W 2064
Referent(en):
Dipl.-Ök.-Päd. Manuela Bube
Ort/Anschrift:
Online-Seminar,
Kategorien:
Online
Termine:
10.12.2020 09:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
150,80 € inkl. USt.

Beschreibung

Das Jahr neigt sich dem Ende und der Gesetzgeber packt wieder einmal ein „Füllhorn“ steuerlicher Änderungen in ein Jahressteuergesetz (JStG 2020). Und wieder ist der steuerliche Berater und seine Mitarbeiter im Jahresendgeschäft gefordert termingerecht Mandanten und Finanzverwaltung zu bedienen, sowie sich auf das Jahr 2021 fachlich vorzubereiten.

Bei letzterem möchten wir Sie unterstützen und haben kurz und kompakt das Wichtigste für Sie in unserem Seminar „Jahressteuergesetz 2020“ zusammengefasst. Unser Dozententeam wird Sie dabei kompetent und überschaubar durch die wichtigsten Neuerungen führen, welche der Gesetzgeber für das Jahr 2021 vorgesehen hat.

Selbstverständlich werden die Dozenten hierbei aktuelle Anpassungen im laufenden Gesetzgebungsverfahren genauso aufgreifen, wie Problembereiche, welche sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt für die Praxis erkennen lassen. Daher kann es kurzfristig zu Veränderungen an der Agenda der Veranstaltung kommen.

Ertragsteuer

  • Flexibilisierung des Investitionsabzugsbetrages
  • Zusätzlichkeitsvoraussetzungen bei steuervergünstigten Arbeitgeberleistungen
  • Aufwendungen bei der verbilligten Wohnraumvermietung
  • Verhinderung der Übermaßbesteuerung bei beschränkt Steuerpflichtigen
  • Sonderausgaben bei lebenslangen und wiederkehrende Versorgungsleistungen
  • Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug
  • Beiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen bei beschränkt Steuerpflichtigen
  • Datenaustausch zwischen privaten Krankenversicherungen, Finanzverwaltung und Arbeitgebern
  • Steuerbefreiung für vorübergehende Unterbringung von Wohnungslosen

Umsatzsteuerrecht

  • Umsetzung des sog. Mehrwertsteuer-Digitalpakets

-     Lieferungen über elektronische Schnittstellen (Marktplätze, Plattformen etc.) / Fiktion Reihengeschäft / Haftung

-     Einfuhren von Sendungen mit einem Sachwert von höchstens 150 EUR (§ 21a UStG)

-     Neuregelung Versandhandel/ Fernverkäufe (§ 3c UStG)

  • Reverse-Charge-Verfahren bei Telekommunikationsdienstleistungen (§ 13b UStG)
  • Anforderungen an eine Rechnungsberichtigung
  • Preisnachlässe und Preiserstattungen in einer Leistungskette (§ 17 UStG)
  • Änderungen bei Personenbeförderung (§ 5 UStDV)
  • Steuerbefreiungen im Bereich Gesundheit/ Pflege/ Soziales (§ 4 UStG)
  • Steuerbefreiung für Streitkräfte (§§ 4 und 5 UStG)
  • Dezentrale Besteuerung von Gebietskörperschaften (§ 18 Abs. 4f und 4g UStG)
  • Bußgeldvorschriften (§§ 26a, 26b, 26c UStG)

 

Erbschaftsteuerrecht / Verfahrensrecht

  • Ausgleichsforderung bei Zugewinngemeinschaft
  • Anteilige Kürzung von Schulden und Lasten
  • Berücksichtigung früherer Erwerbe

zurück zur Übersicht »