Startseite

Betriebliche Altersversorgung in der Lohnabrechnung

Informationen:

Seminarnummer:
K 2177
Referent(en):
Dipl.-Fw. (FH) Volker Grasmück, StB Dipl.-Vw. Jörg Romanowski
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Mitarbeitende, Online-Seminare, Berufsangehörige
Termine:
26.10.2021 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
273,70 € inkl. USt.

Beschreibung

Die betriebliche Altersversorgung zählt neben der gesetzlichen Rentenversicherung sowie der privaten Altersversorgung zu den „Säulen der Zukunftssicherung“ im Alter. Auch wenn die Rente mit 63 Jahren tatsächlich umgesetzt wurde, bedeutet dies nicht, dass sich die Rentenzahlungen damit zwangsläufig erhöhen. Erhöhen werden sich aber sicher auch in Zukunft die Lebenshaltungskosten.

In der Beratungspraxis müssen Sie auch mit den Regelungen der betrieblichen Altersversorgung vertraut sein darum erfahren Sie in unserem Praxis-Seminar die wichtigsten Punkte

  •   zu den allgemeinen Regelungen zur BAV,
  •   zur steuer- und beitragsrechtlichen Behandlung sowohl in der Einzahlungsphase als auch in der Auszahlungsphase,
  •   zu den steuer- und beitragsrechtlichen Folgen bei vorzeitigen Vertragsänderungen sowie zu
  •   weiteren wichtigen Punkten rundum die BAV.

Herr Volker Grasmück wird den steuerrechtlichen Teil darstellen und Herr Jörg Romanowski den sv-rechtlichen Teil. Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrung und machen die Problematik der BAV mit vielen Praxisbeispielen deutlich.

1.         Einführung und Allgemeines, u. a.

Eigenbeträge aus Nettoentgelt, Bruttoentgeltumwandlung, Anspruch auf Entgeltumwandlung, Direktzusage, Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds

2.         Besonderheiten in der Einzahlungsphase, u. a.

Auswirkungen Lohnsteuer, Arbeitgeber, Arbeitnehmer

Arbeitszeitkonten, Ehegatten-Arbeitsverhältnisse, Steuerfreie Zuwendungen, Förderbeitrag für Arbeitgeber, Pauschal besteuerte Zusagen, Sicherungsbeiträge für Beitragszusage

3.         Vorzeitige Vertragsänderungen – Was ist zu tun?, u. a.

BAV bei Gesellschafter-Geschäftsführern, Abgeltungsbesteuerung, Übertragung von Versorgungsanwartschaften, Abfindung von Versorgungsanwartschaften

4.         Auszahlungsphase, u. a.

Versorgungsbezüge, Renten in der BAV, Kapitalleistungen und –abfindungen, Abgrenzung Pflichtversicherung und freiwillig versicherten Rentner, Tragung der Beiträge, Pflichten der Arbeitgeber im Zahlstellenverfahren

5.       Weitere wichtige Punkte der BAV, u. a.

Lohnsteuerrecht, Altersteilzeit, ermäßigte Besteuerung bei der BAV, Informationspflichten des Arbeitgebers, Haftung bei fehlerhafter Beratung zur Entgeltumwandlung, BAV und Versorgungsausgleich, BAV im U1- und U2-Verfahren, Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus Direktversicherungen, Einstandspflicht des Pensions-Sicherungs-Vereins für Pensionskassenzusagen

zurück zur Übersicht »