Startseite

Verschonungsregelungen für betriebliche Vermögen nach §§ 13a, b ErbStG

Informationen:

Seminarnummer:
K 2173
Referent(en):
Dipl.-Finw. Wilfried Mannek
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Online-Seminare, Berufsangehörige
Termine:
20.12.2021 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
190,40 € inkl. USt.

Beschreibung

Einschließlich Verwaltungsvermögenskatalog und 90 %-Test

Die mit der letzten ErbSt-Reform für betriebl. Vermögen geltenden Verschonungsregelungen sind unverändert komplex. In der steuerlichen Beratungspraxis sind eine Vielzahl von Berechnungen erforderlich, damit die Verschonung final realisiert wird. Dabei kommt dem 90 %-Test eine zentrale Bedeutung zu, auf den sich die Beratungspraxis einstellen muss. Es ist zu erwarten, dass bis zum Seminar ein erstes Urteil zum 90 %-Test vorliegen wird.

Begünstigung der betrieblichen Vermögen

  • Regel- und Vollverschonung
  • Problematik und Lösungen des 90%-Tests
  • Behandlung von Betriebsvermögen mit negativen Werten

Netto-Verwaltungsvermögensprinzip

  • Begünstigungsfähiges und begünstigtes Vermögen
  • Verwaltungsvermögenskatalog
  • Überlassung von Grundstücken zum Absatz eigener Erzeugnisse
  • FinVerw zur BFH-Rechtsprechung bei Wohnungsunternehmen

Zweijährige Investitionsklausel

  • Beschränkung auf Erwerbe von Todes wegen
  • Plan des „Erblassers“ bei Gesellschaften

Neue Rechentechnik der Verbundvermögensaufstellung

  • Konsolidierte Berechnung des Netto-Verwaltungsvermögens
  • Kein Konzernabschluss erforderlich
  • Vorteile bei verbundenen Unternehmen

Möglichkeiten der Begünstigung bei Großerwerben

  • Antrag „Abschmelzmodell“
  • Antrag auf Verschonungsbedarfsprüfung
  • Auflösend bedingter Erlass über 10 Jahre

Satzungstest für Familienunternehmen in der Praxis

Achtung neuer Termin!

Empfehlungen

zurück zur Übersicht »