Startseite

46. Berliner Steuerfachtagung "Es gibt IMMO was zu lernen."

Informationen:

Seminarnummer:
V 2201
Referent(en):
Steuerberaterverband
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Online-Seminare, Berufsangehörige, Mitarbeitende, Verband
Max. Teilnehmer:
300
Termine:
30.03.2022 09:00 Uhr  – 15:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglied):
250,00 €
Preis (Nicht-Mitglieder):
300,00 €

Beschreibung




Begrüßung

Carsten Butenschön, Steuerberater, Präsident Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg


Impulsvortrag: Bodenwerte und Veräußerungsgewinne belasten, Erwerbseinkommen entlasten

Dr. Stefan Bach, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW)

  • Grundsteuer: Wertbezogene Besteuerung stärken, Aufkommen erhöhen
  • Ertragsteuern: Veräußerungsgewinne erfassen, Steuergestaltungen begrenzen
  • Erbschaftsteuer: Wohnungsunternehmen nicht länger begünstigen
  • Grunderwerbsteuer: "Share Deals" und ähnliche Gestaltungen einschränken, dafür Ersterwerbe von Wohneigentum begünstigen
  • Mehreinnahmen für Tarifsenkungen verwenden, insbesondere bei den Mittelschichten


Gewerblicher Grundstückshandel - Prüfungsschwerpunkte für Berater

Bernd Rätke, Vorsitzender Richter am FG Berlin-Brandenburg

Steigende Grundstückserlöse und zunehmende Beschränkungen für Vermieter erhöhen die Gefahr eines gewerblichen Grundstückshandels. Im Vortrag wird der gewerbliche Grundstückshandel anhand der sog. Drei-Objekt-Grenze erläutert, dabei insbesondere folgende Punkte:

  • Erwerb eines Objekts durch Anschaffung, Errichtung oder Durchführung von Baumaßnahmen
  • Zurechnung von Veräußerungen bei Personengesellschaften und Ehegatten
  • Rechtsfolgen eines gewerblichen Grundstückshandels
  • Gewerblicher Grundstückshandel bei nachträglicher Modernisierung oder Sanierung
  • Gewerblicher Grundstückshandel außerhalb der Drei-Objekt-Grenze.


Was man aktuell zur Grunderwerbsteuer wissen muss
Dr. Leon Keul, Steuerberater

Zum 1. Juli 2021 wurde das Grunderwerbsteuergesetz umfangreich reformiert und erweitert. Die Reform verkomplizierte das ohnehin bereits schwer durchdringbare Gesetz. Aus drei Ergänzungstatbeständen sind sieben zu prüfende Normen geworden.
Im Vortrag erfahren Sie alles, was Sie unbedingt über die Grunderwerbsteuerreform 2021 wissen müssen.

 

Kleiner Zinssatz - große Wirkung: Mietwohngrundstücke richtig bewerten
Michael von Arps-Aubert, Steuerberater

  • Einflussfaktor Liegenschaftszinssatz
  • Rechtswidrige Verwaltungspraxis
  • "Zweiklassensystem" durch Zinssatzspreizung zwischen Grundstücksmarkt und BewG: Verletzung von Gleichheitsgrundsätzen?!
  • Übersichten (was gilt ab wann?) und Praxistipps


Die Grundsteuerreform 2022
Hannah Sklareck, LL.M., Dipl.-Fw. (FH)

Auf den 1. Januar 2022 findet die neue Hauptfeststellung für alle Grundstücke in Deutschland statt. Im Zuge dessen müssen für rund 35 Mio. wirtschaftliche Einheiten neue Bemessungsgrundlagen ermittelt werden. Einige Länder machen von der Öffnungsklausel Gebrauch und realisieren eigene Grundsteuermodelle.
Schwerpunkt des Vortrags ist das auch in Berlin und Brandenburg anzuwendende wertabhängige "Bundesmodell". Dabei wird auch auf den Umfang der Erklärungsangaben eingegangen.


Grundsteuer als Geschäftsmodell - wie Sie Ihr Honorarmodell pfiffig gestalten
Cordula Schneider, Steuerberaterin

Selten haben wir eine solche "Honorar-Euphorie" erlebt wir beim Thema Grundsteuererklärung. Gleichwohl ist die Lage zumindest unübersichtlich. Das macht die Kalkulation eines angemessenen Honorars nicht gerade einfacher.


Die Entwicklung eines pfiffigen Honorarmodells erfordert drei Stufen:

  • Stufe 1: Konzeption - basieren auf Ihren Kanzleigegebenheiten
  • Stufe 2: Kalkulation - Wert/ Zeit oder eine Kombi von beidem?
  • Stufe 3: Kommunikation - klar und transparent an die Mandanten

Freuen Sie sich auf Tipps und Tricks von der Honoraroptimistin Cordula Schneider


Grundsteuer - Diskussion aus der Praxis zur Umsetzung

Carsten Butenschön, Markus Deutsch, Jens Henke, Detlef Lehmann, Präsidium des Steuerberaterverband Berlin-Brandenburg

zurück zur Übersicht »