Startseite

Seminarreihe: Refresher: Steuerrecht im Praxisalltag für Wieder- und Quereinsteiger

Informationen:

Seminarnummer:
RE 22 - Seminarreihe
Referent(en):
FSB GmbH, Dipl.-Ök.-Päd. Manuela Bube, Dipl.-oec. Heike Lindner-Hermelink, Dipl.-Finw. Marco Krappatsch
Ort/Anschrift:
FSB Geschäftsstelle, Littenstraße 10, 10179 Berlin
Enthaltene Seminare:
Kategorien:
Mitarbeitende
Termine:
29.08.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
02.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
05.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
12.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
13.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
14.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
22.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
23.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
29.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
30.09.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
07.10.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
13.10.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
14.10.2022 09:00 Uhr  – 16:30 Uhr
Preis:
2150,00 €

Beschreibung

Wieder- bzw. Quereinsteiger in Steuerberatungspraxen haben einen ganz speziellen Schulungsbedarf, der nur über die Teilnahme an „normalen“ Seminaren nicht optimal gedeckt werden kann. Aus diesem Grund haben wir ein modulares Seminarangebot entwickelt, das es beiden Interessentengruppen ermöglicht, ihr Wissen auf einen aktuellen Stand für die Anwendung in der Praxis zu bringen. Unsere Dozenten sind selbst Steuerberater und kennen die Anforderungen, die in den Kanzleien gestellt werden. Im Seminar werden anhand praktischer Fälle Systematiken und Methoden vermittelt, durch die Aufgaben aus dem Beratungsalltag eingeordnet und gelöst werden können.

In 4 Modulen wird das Wissen Ihrer Mitarbeiter/innen aufgefrischt und deutlich gemacht, wie man Gesetz und Formulare unter einen Hut bekommt.

Quereinsteigern empfehlen wir den Besuch aller Module, damit sie einen Gesamtüberblick erhalten. Wiedereinsteiger können einzelne Module buchen, je nach ihrem Wissensstand bzw. dem Tätigkeitsgebiet.

Modul 1 (3 Tage): Verfahrensrecht / Umsatzsteuer

Modul 2 (3 Tage): Einkommensteuer

Modul 3 (4 Tage): Gewerbliche Unternehmen (Bilanzierung, Gewerbesteuer)

Modul 4 (3 Tage): Kapitalgesellschaften (Bilanzierung, Körperschaftsteuer

 

Themenübersicht

Bilanzierung und Buchführung bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften (praxis- und fallbezogen)

  • EÜR oder Bilanz? § 4 Abs. 3 oder § 4 Abs. 1 (§ 5) EStG?
  • Stand der Buchführung und Abstimmung
    (EB-Werte, Aufwand/Ertrag, Bank, Darlehn, Zinsen, OPOS, USt)
  • Einarbeitung von Verträgen, Unterlagen oder Angaben (AV, UV, RSt, Verbindlichkeiten, RAP)
  • Nicht abziehbare Betriebsausgaben (Geschenke, Bewirtungen, Fahrt- und Reisekosten, GewSt)
  • Vom Jahresüberschuss zur Steuererklärung (Überleitung, Außerbilanzielle Korrektur, Steuerlicher Gewinn)
  • Formulare Feststellungserklärung und Einkommensteuererklärung
  • Bilanzberichtigung und Bilanzänderung (Falsche oder andere Bilanzierung, Angleichung nach Prüfung des Finanzamtes)
  • Sonder- und Ergänzungsbilanzen bei Personengesellschaften

Grundzüge der Körperschaftteuer und bes. Bilanzierung bei Kapitalgesellschaften (praxis- und fallbezogen)

  • Besonderheiten und Abstimmung Buchführung (EB-Werte, Eigenkapital, Steuern, Gesellschafterdarlehn, Beteiligungen)
  • Beurteilung von Verträgen und Bestätigungen (Gesellschafts-, Gesellschafter- und Geschäftsführerverträge)
  • Verdeckte Einlage und verdeckte Gewinnausschüttung
  • Vom Gewinn lt. (handelsrechtlichem) Jahresabschluss zur Steuererklärung (Überleitung, Gewinnverwendung/Bilanzgewinn)
  • Angleichungsbuchungen nach einer Betriebsprüfung)
  • Körperschaften als eigenes Steuersubjekt
  • Nur ein Steuersatz für alle – keine Freibeträge
  • Besonderheiten bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens
  • Praktisches Beispiel

 

Einkommensteuer:

Im Unterricht werden wir anhand der wichtigsten Formulare zur Einkommensteuererklärung 2021 klären, welche Hintergrundinformationen Sie für die Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen Ihrer Mandanten benötigen und wie sowie warum diese Information in den Formularen zu erfassen sind.

Dabei werden wir jeweils die steuerlichen Auswirkungen der Eintragungen in den Formularen und Ihre Auswirkungen auf die Einkommensteuerfestsetzung für Ihre Mandanten herausarbeiten.

Ein Seminartag wird die Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG und die Umsetzung im Formular EÜR in Anspruch nehmen. Dabei werden wir uns mit den zahlreichen Besonderheiten dieser Gewinnermittlungsart und damit zusammenhängenden Praxisproblemen auseinandersetzen.

Das Seminar bietet Zeit für Ihre Fragen aus der Praxis.


Gewerbesteuer:

Im Unterricht werden wir anhand der Formulare zur Gewerbesteuererklärung 2021 klären, welche Hintergrundinformationen Sie für die Bearbeitung der Gewerbesteuererklärungen Ihrer Mandanten benötigen und wie sowie warum diese Information in den Formularen zu erfassen sind. Dabei werden wir jeweils die steuerlichen Auswirkungen der Eintragungen in den Formularen auf die festzusetzende Gewerbesteuer herausarbeiten. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Übernehme gewerbesteuerlich relevanter Daten aus der Fibu.

 

Umsatzsteuer

  • Übersicht der steuerbaren Vorgänge im Umsatzsteuerrecht
  • Besteuerungsverfahren
  • Zeitpunkt der Steuerentstehung
  • Bestimmung der Bemessungsgrundlage
  • Ausgewählte Steuerbefreiungsvorschriften (u. a. i. Z. m. Immobilien, Ausfuhren, innergemeinschaftlicher Warenverkehr)
  • Regelungen zur Steuerschuldnerschaft (inkl. Reverse-Charge-Verfahren)
  • Der Vorsteuerabzug und seine Berichtigung
  • Ausgewählte Punkte des Verfahrens (z.B. Meldepflichten, Besonderheiten im Binnenmarkt)
  • Praxisprobleme

 

Verfahrensrecht

  • Ablauf eines üblichen Verfahrens im Steuerrecht anhand eines Beispiels
  • Das Verfahren zur Festsetzung von Steuern
  • Das Verfahren zur Feststellung von Besteuerungsgrundlagen
  • Die Erhebung von Steuern und steuerlichen Nebenleistungen
  • Wie prüft man entstandene steuerliche Nebenleistungen?
  • Das Rechtsbehelfsverfahren
  • Wann und wie werden Verwaltungsakte geändert?
  • Die steuerlichen Außenprüfungen (Betriebsprüfung, Sonderprüfungen, Nachschauen)
  • Praxisprobleme

zurück zur Übersicht »