Startseite

Grundlagenwissen Abgabenordnung: Das außergerichtliche Rechtsbehelfsverfahren

Informationen:

Seminarnummer:
M 2415
Referent(en):
Marco Krappatsch
Ort/Anschrift:
Live-Online
Kategorien:
Mitarbeitende, Live-Webinar
Termine:
25.04.2024 13:00 Uhr  – 16:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
190,40 € inkl. USt.

Beschreibung

Die Kenntnis des Verfahrensrechtes ist wichtige Grundlage für eine gute und erfolgreiche Betreuung jedes einzelnen Mandates in der Steuerkanzlei.

Nur leider allzu oft sind diese Kenntnisse aus der Zeit der Ausbildung oder Vorbereitung auf eine abzulegende Prüfung seit längerem nicht mehr aufgefrischt worden oder im Alltagsgeschäft „untergegangen“. Auch werden aktuelle Veränderungen des Verfahrensrechts nicht immer so wahrgenommen, wie dies in den Einzelsteuerrechtsgebieten wie z.B. Einkommen- oder Umsatzsteuer der Fall ist.

Hier setzt das Seminar anhand des Schwerpunktthemas „Außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren“ an, frischt altes Wissen auf und verschafft einen Überblick zu den Veränderungen der letzten Jahre in diesem Bereich. Dabei werden anhand von Beispielen immer wieder Sachverhalte aus der Praxis aufgegriffen. So wird der/dem Teilnehmer/in für die Praxis das Werkzeug an die Hand gegeben, die Interessen des Mandanten zu schützen und gegen fehlerhafte Verwaltungsakte erfolgreich vorzugehen.

Das Seminar richtet sich an den einzelnen Mitarbeiter / Sachbearbeiter in der Kanzlei, damit diese/r in die Lage versetzt wird, Steuerberater / Kanzleiinhaber bei der optimalen Mandatsbetreuung zu unterstützen.

Ergänzt wird dieses Seminar durch drei weitere Module, welche sich mit den Grundlagen des Verfahrensrechts (Modul 1), den Korrekturvorschriften (Modul 2) und dem Feststellungsverfahren (Modul 4) auseinandersetzen.

 

A. Außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren

I. Einführung

  1. Sinn und Zweck des außergerichtlichen Rechtsbehelfsverfahrens
  2. Rechtsschutzmöglichkeiten

II. Zulässigkeit des Rechtsbehelfs

  1. Statthaftigkeit
  2. Form und Inhalt
  3. Fristen
  4. Beschwer

 III. Durchführung

  1. Beteiligte - Hinzuziehung
  2. Korrekturen im Einspruchsverfahren
  3. Erörterung Sach- und Rechtsstand
  4. Entscheidung über den Einspruch

B.      Aussetzung der Vollziehung

  1. Sinn und Zweck
  2. Voraussetzungen
  3. Grundlagen- und Folgebescheid
  4. Beendigung und Wirkung
  5. Rechtsbehelfe - Änderungsmöglichkeiten

zurück zur Übersicht »