Startseite

Umsatzsteuer in der Reisebranche

Informationen:

Seminarnummer:
M 2111
Referent(en):
Dipl.-Finw. Marco Krappatsch
Ort/Anschrift:
FSB Geschäftsstelle, Littenstraße 10 10179 Berlin
Kategorien:
Mitarbeitende
Max. Teilnehmer:
30
Termine:
16.03.2021 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
190,40 € inkl. USt.

Beschreibung

Die Corona-Krise hat in den letzten Monaten insbesondere die Tourismusbranche schwer getroffen. Alle vom Tourismus lebenden Gewerbe inkl. Hotels und Gaststätten kämpfen um das Überleben. Der Staat hat sowohl mit dem Corona-Steuerhilfegesetz als auch dem 2. Corona-Steuerhilfegesetz in 2020 versucht, gerade diese Unternehmen im Bereich der Umsatzsteuer zu unterstützen und zu entlasten. Ob dies Erfolg haben wird bzw. hatte, wird sich zeigen, zumal das Umsatzsteuerrecht auch ohne Corona-Themen für die Tourismusbranche allerlei Besonderheiten bereithält.

Das Seminar vermittelt Grundlagen des Umsatzsteuerrechts im Bezug auf

  • Reisebüros und -veranstalter,
  • Hotels / Pensionen / Ferienwohnungsvermieter
  • Gaststätten / Restaurants

und schafft einen Überblick über die aktuelle Rechtsentwicklung / Rechtsprechung und Verwaltungsauffassungen.

Einordnung der erbrachten Leistungen

  • Abgrenzung zwischen Lieferungen und sonstigen Leistungen
  • Reiseleistungen und Reisevorleistungen
  • Abgrenzung Haupt- und/oder Nebenleistungen

 

Ortsbestimmung bei der Erbringung der Leistungen

  • Grundstücksbezogene Leistungen (Belegenheitsprinzip)
  • Besonderheiten bei Reise- und Cateringleistungen
  • B2B / B2C

Steuerbefreiungen

  • Langfristige Vermietung von Hotelzimmern oder Ferienwohnungen
  • Reiseleistungen

öhe der Umsatzsteuer

  • Ermittlung der Bemessungsgrundlage
  • Besonderheiten bei Reiseleistungen
  • Auswirkungen der „Bettensteuer“ auf die Höhe der Umsatzsteuer
  • Steuersatzbestimmung u.a. in Zeiten der Corona-Steuerhilfegesetze

 

Entstehung der Umsatzsteuer

  • Grundsätze der Steuerentstehung
  • Abgrenzung zwischen Teilleistungen und Abschlagszahlungen

 

Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers

  • Steuerschuldnerschaft bei erbrachten oder bezogenen Leistungen

 

Vorsteuerabzug aus bezogenen Eingangsleistungen

  • Grundsätzliche Rechnungserfordernisse
  • Abzug beim Übergang der Steuerschuldnerschaft
  • Besonderheiten bei Reiseleistungen
  • Aufteilung der Vorsteuer / Vorsteuerberichtigungen

 

Sonstige Problemfelder

  • Korrekte Rechnungsstellung
  • Aufzeichnungspflichten
  • Prüfungsschwerpunkte bei Außenprüfungen

 

Aktuelles aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung

zurück zur Übersicht »