Startseite

Modernisierung der Außenprüfung

Informationen:

Seminarnummer:
K 2407
Referent(en):
Elmar Mohl
Ort/Anschrift:
Live-Online
Kategorien:
Mitarbeitende, Berufsangehörige, Live-Webinar
Geeignet für Fachberater:
Fachanwalt für Steuerrecht - 3,5 Std.
Termine:
23.05.2024 09:00 Uhr  – 13:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
190,40 € inkl. USt.

Beschreibung

Sanktionen der Finanzverwaltung

Datenzugriff & Aktuelle Rechtsprechung

Auskunftsverweigerungsrechte

Gesetz zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts

 

Durch das DAC7-Umsetzungsgesetz hat der Gesetzgeber diverse Änderungen für Betriebsprüfungen vorgesehen und neue Entwicklungen hin zur digitalen Betriebsprüfung vorgenommen. Mit der neuen § 147b AO (Abgabenordnung) darf das Bundesministerium der Finanzen (BMF) digitale Schnittstellen und

Datensatzbeschreibungen per Rechtsverordnung vorgeben. Sogar die Beweiskraft der Buchhaltung soll künftig gemäß § 158 Abs. 2 AO entfallen, falls Datensätze nicht nach den Vorgaben der einheitlichen digitalen Schnittstellen bereitgestellt werden.

Auch bei den Datenzugriffsrechten der Finanzverwaltung ergeben ich einige interessanten Änderungen sowie Rechtsprechung, die man kennen sollte.

Zwischenzeitlich haben nämlich erste Verfahren sowohl bei Finanzgerichten als auch beim BFH für Klarheit im Bereich der Interpretation der norminterpretierenden Verwaltungsvorschrift „GoBD“ gesorgt.

Dabei haben die Gerichte gerade im Bereich der Zuschätzungskompetenz im Rahmen einer Außenprüfung klare Vorgaben gemacht.

In dem Webinar werden Ihnen die Änderungen durch das DAC7-Umsetzungsgesetz ausführlich erläutert und Ihnen Rechtsprechung vorgestellt, die Sie im Rahmen der Begleitung Ihrer Mandanten bei Außenprüfungen unbedingt kennen sollten.

 

1. Sanktionen der Finanzverwaltung bei Verstößen gegen die GoBD

1.1 Gesetzliche Vorgaben

1.2 Grundsatz- und aktuelle Urteile

1.3 Aktuelle Sichtweise des BFH zur Zuschätzungsbefugnis

 

2. Aktuelles zum Thema Unveränderbarkeit

2.1 Erstes FG-Urteil

2.2 Nicht GoBD-konforme Systeme – Diskussion in Internet Fach-Foren

 

3. Datenzugriff & aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung

3.1 Allgemeines und Rechtsgrundlagen

3.2 Umfang und Ausübung des Rechts auf Datenzugriff

3.3 Möglichkeiten des Datenzugriffsrechtes

3.4 Umfang der Mitwirkungspflicht nach § 147 Absatz 6 und § 200 Absatz 1 Satz 2 AO

3.5 Grundlegende und Aktuelle Rechtsprechung zum Datenzugriffsrecht

3.5.1 Urteil zum Prüfungsbeginn

3.5.2 Urteil zur Vorlage digitaler Daten trotz Papierform

3.5.3 Urteile zur Schätzungsbefugnis

3.5.4 Urteil zum Verzögerungsentgelt

3.5.5 Urteil zur Verwertung und Speicherung der überlassenen Daten

 

4. Aktuelle Rechtsprechung zu Auskunftsverweigerungsrechten bei Berufsgeheimnisträgern

4.1 Ausnahmen vom Auskunftsverweigerungsrecht des Berufsgeheimnisträgers

4.2 Aktuelle Rechtsprechung

 

5. Gesetz zur Umsetzung DAC-7 und zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts

5.1 Neuer § 147 Abs.6 AO - Datenzugriff

5.2 Neuer § 147 Abs.7 AO - Verarbeitung und Aufbewahrung von Daten

5.3 Neuer § 147b AO - Einheitliche digitale Schnittstellen und Datensatzbeschreibung

5.4 Neuer § 158 AO - Beweiskraft der Buchführung

5.5 Neuer § 171 Abs. 4 AO – Begrenzung der Ablaufhemmung

5.6 Neuer § 180 Abs. 1a AO – Bindender Teilabschluss

5.7 Neuer § 197 Abs.3 und 4 AO - Festlegung von Prüfungsschwerpunkten

5.8 Neuer § 199 Abs.2 AO - Vereinbarung von Zwischengesprächen

5.9 Neuer § 200 Abs.2 S.2 AO - Ortsunabhängige Tätigkeit

5.10 Neuer § 200a AO - Sanktionssystems bei Mitwirkungsverlangen

 

zurück zur Übersicht »