Startseite

Körperschaftsteuer-Repetitorium

Informationen:

Seminarnummer:
K 2266
Referent(en):
Dipl.-Finw. Ortwin Posdziech
Ort/Anschrift:
FSB Geschäftsstelle, Littenstraße 10, 10179 Berlin
Kategorien:
Berufsangehörige, Präsenz-Seminar, Mitarbeitende
Termine:
29.11.2022 bis 30.11.2022 09:00 Uhr  – 16:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
371,20 € inkl. USt.

Beschreibung

Das Seminar stellt das Körperschaftsteuerrecht an zwei Terminen dar. Mehrfache Änderungen bis in die jüngste Vergangenheit haben leider zu Schwierigkeiten in der praktischen Anwendung geführt.

Vorhandene Rechtskenntnisse können durch den Besuch des Seminars sowohl aufgefrischt als auch vertieft werden.

I.       Grundlagen Ertragsteuerrecht und Einzelfragen zu offenen Gewinnausschüttungen

1.      Steuersatz bei Kapitalgesellschaften (KSt und GewSt)

2.      Das steuerliche Einlagekonto

3.      Steuerrechtliche Anerkennung inkongruenter Gewinnausschüttungen

4.      Kirchensteuer und Kapitalertragsteuerabzug

5.      Möglichkeiten und Risiken bei Vorabausschüttungen

II.     Beteiligungserträge von Körperschaften und Anteilsveräußerung durch Körperschaften (§ 8b Abs. 1, 2, 3, 5 KStG)

1.      Steuerfolgen der Beteiligungserträge von Körperschaften

2.      Steuerfolgen der Gewinne aus Anteilsveräußerung durch Körperschaften

3.      Einschränkung der Steuerfreiheit von Veräußerungsgewinnen

4.      Steuerlicher Ausschluss der Gewinnminderung

5.      Regelung des § 8b Abs. 3 KStG auf Teilwertabschreibungen für Darlehensforderungen

6.      Anwendung bei zwischengeschalteten Personengesellschaften

III.    Verdeckte Einlagen

1.      Begriff

2.      Gegenstand der Einlage

2.1.   Allgemeines

2.2.   Nutzungseinlagen

2.3.   Bedeutung des Abzinsungsgebot des § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG für unverzinsliche Gesellschafterdarlehen

2.4.   Beispiele

3.      Steuerliche Behandlung

4.      Bewertung bei GmbH und Gesellschafter

5.      Einzelfälle

5.1.   Unentgeltliche Übertragung eines Geschäfts- oder Firmenwert

5.2.   Verzicht des Gesellschafters auf nicht mehr werthaltige Darlehensforderung gegenüber seiner GmbH

5.3.   Verzicht des Gesellschafters auf Vergütungen von der GmbH

5.4.   Verzicht des Gesellschafter-Geschäftsführers auf Pensionsansprüche

IV.    Verdeckte Gewinnausschüttungen

1.      Verfahrensregelung bei verdeckten Gewinnausschüttungen

2.      Eingeschränkte Anwendung des Teileinkünfte-Verfahrens bei verdeckten Gewinnausschüttungen

3.      Definition der vGA

4.      Buchungsfehler zur Abgrenzung

5.      Verdeckte Gewinnausschüttungen bei nahestehenden Personen

6.      VGA und Schenkungsteuer

7.      VGA und Abgeltungsteuer

8.      Korrektur innerhalb und außerhalb der Steuerbilanz

9.      Steuerfolgen verdeckter Gewinnausschüttungen bei Schwestergesellschaften

10.    Verbrauchstheorie bei verdeckten Gewinnausschüttungen

11.    Rückgängigmachung verdeckter Gewinnausschüttungen

12.    Ungeklärte Vermögenszuwächse, Kassenfehlbeträge und Kalkulationsdifferenzen als verdeckte Gewinnausschüttungen

13.   VGA bei Darlehensgewährung an Gesellschafter

V.     Besonderheiten bei Verlusten

1.      Höhe des steuerlichen abzugsfähigen Verlustes

2.      Verlustvortrag bei Einkommensermittlung

3.      Verlustrücktrag bei Einkommensermittlung

4.      Ausschluss des Verlustabzugs bei Anteilsübertragungen, einschl. Antrag auf fortführungsgebundenen Verlustvortrag nach §§ 8c, d KStG

5.      Nutzbarmachung von steuerlichen Verlusten der GmbH

5.1.   Verschmelzung von Gewinn- und Verlust-Gesellschaften

5.2.   Verlagerung von Geschäftschancen in Verlust-GmbH

5.3.   Begründung einer körperschaftsteuerlichen Organschaft

5.4.   Forderungsverzicht gegen Besserungsversprechen

5.5.   Forderungsabtretung bei Anteilsübertragung einer Verlust-GmbH

Das Seminar findet an 2 aufeinanderfolgenden Tagen statt.

zurück zur Übersicht »