Video-Shop

Video-Shop

Herzlich Willkommen in unserem Videoshop. Unsere Videos sind aufgearbeitete Webinaraufzeichnungen und stehen Ihnen 2-3 Werktage nach Ende des Webinars zur Verfügung. Wenn Sie ein Video bestellen möchten, nutzen Sie bitte die Bestellabfolge, die gleich unserer Skriptbestellung funktioniert.
Nutzen Sie unsere Klicktutorials hinter den unterlegten Begriffen!

Achtung Videobestellungen sind nicht stornierbar!!
Zu jedem Video steht Ihnen ebenfalls das Skript in Ihrem Account zur Verfügung.

Nach erfolgreicher Bestellung erfolgt die Bereitstellung des Videos in Ihrem Account unter "meine Videos" . Sollten Sie noch keinen Account besitzen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns video@fsb-fachinstitut.de.

Detailsuche:

59 Treffer

Optimale Gestaltung bei kleinformatigen Kapital- sowie Kapital & Co.-Gesellschaften

Video_K 2421 16.07.24

Referent: Prof. Dr. Manfred Pollanz

Die Erstellung des Anhangs bereitet in der mittelständischen Rechnungslegungspraxis regelmäßig erhebliche Probleme und kann Haftungsrisiken auslösen. Anhand von Checklisten, Strukturierungshilfen, Gestaltungsempfehlungen und praktischen Formulierungshilfen wird Schritt für Schritt dargestellt, wie Sie für Ihre Mandanten im handelsrechtlichen Kleinformat einen professionellen Anhang und die Offenlegung möglichst effizient, fehlerfrei und haftungsminimierend gestalten.

Entgeltunterlagen - Was muss in der Betriebsprüfung vorgelegt werden?

Video_W 2409

Referent: Dipl.-Verw. Jörg Romanowski

Im Rahmen von Betriebsprüfungen werden von den Prüfern der Deutschen Rentenversicherung oft Unterlagen gefordert, bei denen Sie sich vielleicht die Fragen stellen:

-          Muss das wirklich vorgelegt werden?
-          Was passiert, wenn das nicht vorgelegt werden kann?
-          Dürfen die Prüfer das tatsächlich verlangen?
-          Müssen diese Unterlagen in elektronischer Form bereitgestellt werden?

(Unterjährige) Hinweis- und Warnpflichten bei haftungsbeschränkten Buchhaltungsmandaten

Video_W 2432

Referent: Prof. Pollanz

Mit § 102 StaRUG wurden erstmalig Hinweis- und Warnpflichten im Kontext der Jahresabschlusserstellung gesetzlich kodifiziert. Erfahren Sie in diesem 90-minütigen Kompakt-Webinar wie Sie rechtssicher und haftungsreduzierend mit dieser gesetzlichen Verpflichtung umgehen.

Die neue eRechnung in der Umsatzsteuer

Video_W 2474 vom 27.06.2024

Referent: Prof. Radeisen

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 22.03.2024 das Wachstumschancengesetz verabschiedet. Für die Umsatzsteuer ist damit ein wichtiger Schritt vollzogen worden: Ab 2025 kommt die verpflichtende elektronische Rechnung (eRechnung) für alle B2B-Leistungen, soweit der leistende Unternehmer und der leistungsempfangende Unternehmer im Inland ansässig sind

Das neue Statusverfahren

Video_W 2408 vom 21.06.2024

Referent: Jörg Romanowski

Das Statusverfahren ist die Möglichkeit zeitnah eine Entscheidung von der Clearingstelle der DRV zu beantragen, ob eine abhängige Beschäftigung oder eine selbständige Tätigkeit vorliegt. Seit dem 01.04.2022 wird die Clearingstelle sogar bei erst geplanten Vertragsverhältnissen im Rahmen einer Prognoseentscheidung Stellung nehmen.Tatsächlich ist das Statusverfahren auf Antrag die beste Gelegenheit Scheinselbständigkeit auszuschließen.

Steuerfreie PV-Anlagen

Video_W 2473 vom 24.06.2024

Referent: Michael Seifert

Die Besteuerung von PV-Anlagen hat sich zwischenzeitlich zu einem echten Dauerbrenner entwickelt. Gerade ist wiederum gesetzgeberische Bewegung in das Thema hineingekommen, weil durch den vorliegenden Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2024 Rechtsänderung eintreten sollen. Diese sollten Berater bereits jetzt im Blick halten.

Professioneller Umgang mit Krisenmandaten

Video_K 2422 vom 10.06.2024

Referent: Prof Manferd Pollanz

Das Video zeigt den rechtssicheren und haftungsminimierenden Umgang mit Krisenmandaten. Dabei wird insbes. auf die Auftragsabwicklung sowie Maßnahmen zur Minimierung des Haftungsrisikos und Honorarausfallrisikos eingegangen

Besteuerung Kapitaleinkünfte

Video_K 2438

Referent: Hartmut Loy

Besteuerungsfragen rund um Kapitaleinkünfte haben auch nach Einführung der Abgeltungsteuer nichts von ihrer Komplexität verloren. Immer wieder neue bzw. geänderte gesetzliche Vorschriften, Verwaltungsanweisungen und Rechtsprechung erfordern eine kontinuierliche Fortbildung in diesem Bereich

Grunderwerbsteuer in der Steuerberatungspraxis

Video_K 2425 vom 25.06.2024

Referent. Nico Schley

Ein besonderer Schwerpunkt des Videos liegt darin, die praxisrelevanten Fallkonstellationen und Fallstricke anhand der Systematik des GrEStG darzustellen. Auf diese Weise wird auch der nicht vertieft mit dem GrEStG vertraute Berater in die Lage versetzt, Gestaltungspotentiale zu erkennen und typische Stolpersteine zu umgehen.

Minijob

Video_W 2403

Referent: Jörg Romanowski

165! Seiten Geringfügigkeits-Richtlinie, um der Praxis die Sicht der Verwaltung zur geringfügigen Beschäftigung darzustellen. Wieviel Zeit können Sie investieren, um all das durchzuarbeiten? Und: wenn der Mindestlohn zum 01.01.2024 steigt, wird auch die Geringfügigkeitsgrenze steigen – auf dann 538 €!

Hinweispflichten Haftungsfragen der Steuerkanzlei bei der Betreuung der GmbH im Lohn

Video_W 2406 vom 06.06.2024

Referent: Jörg Romanowski

Dieses Video gibt Ihnen in 120 Minuten einen Überblick über die Rechtslage, sodass Sie stets sicher erkennen können, ob die GmbH hier ein Problem hat und wie sie es gegebenenfalls lösen kann. Sie können alle Ihre Fragen zum Thema mitbringen und direkt beim Seminar mit einbringen. Und Steuerkanzleien werden jede Hilfestellung erhalten, um hier nicht mit Haftungsproblemen konfrontiert zu werden.

Schüler und Studenten in der SV

Video_W 2407 vom 23.05.2024

Referent: Jörg Romanowski

Immer wieder kommen Fragen bei Ihnen in der Lohnabrechnung an, wie zum Beispiel: „Ich habe da einen Studenten/ Praktikanten, Schüler oder Rentner – was muss ich da im Lohn beachten?“ Tatsächlich sind gerade bei diesen Personenkreisen viele Besonderheiten zu beachten. Nicht nur bei der sv-rechtlichen Beurteilung – Stichwort: Werkstudentenprivileg, sondern auch dann, wenn es darum geht die Möglichkeiten der Krankenversicherung zu prüfen, wenn es um die Umlagepflichten und die Fragen zu den Ausnahmen beim Mindestlohn geht.

Rein in die GmbH

Video_K 2443

Referent: Timo Unterberg

Das Video behandelt praxisnah die in diesem Zusammenhang relevanten Fragen rund um §§ 20 ff. UmwStG. Angefangen damit, welche zivilrechtlichen Umwandlungsvorgänge im Einzeln in Betracht kommen und wie diese aus steuerlicher Sicht optimal gestaltet werden können. Bis zu der Frage, wie die Antragswahlrechte im Einzelnen richtig ausgeübt werden und welche steuerlichen Sperrfristen und Nachweisverpflichtungen in diesem Zusammenhang zu beachten sind.

Rund um den Gesellschafter-Geschäftsführer der GmbH

Video_K 2418 vom 13.05.2024

Referent: Ortwin Posdziech

Theman u.a.
Grundlagen, Sondervergütungen für den Gesellschafter-Geschäftsführer, Verzicht des Gesellschafter-Geschäftsführers auf Tätigkeitsvergütungen, Der Gesellschafter-Geschäftsführer als Subunternehmer für die GmbH

Weiterberechnung von Kosten umsatzsteuerlich

Video_W 2415 vom 29.05.2024

Referent: Mathias Alm

In diesem Video erhalten Sie praxisnahes Know-how rund um das Thema und lernen, den Umsatzsteuerfallen bei Kostenweiterberechnungen aus dem Weg zu gehen. Sie erhalten praxisnahe Lösungsmöglichkeiten, die Sie anhand der im Mittelpunkt des Seminars stehenden Fallbeispiele verstehen und anwenden können. So sind Sie dem Finanzamt einen Schritt voraus und schützen sich und Ihre Mandanten vor zu hohen Steuerzahlungen sowie Schadensersatzforderungen.

Schlussabrechnungen, Aktuelles Update

Video_K 2444 vom 27.05.2024

Referent: Mattias Steger

Die Fristverlängerung bis 30.09 löst nicht alle Probleme, daher ein Update zu den aktuellen Regeln, Ergebnisse aus Gesprächen mit BMKW und BWS im Raum Berlin Brandenburg.

Jahrhundertreform MoPeG ist in Kraft getreten! Alles (un)klar! und Aktuelle Entwicklungen im Grunderwerbsteuerrecht

Video_W 2465

Referent: Dirk Krohn

Das Video befasst sich mit den kommenden tiefgreifenden Änderungen im GbR-Recht sowie im Personenhandelsgesellschaftsrecht und den Auswirkungen auf das Steuerrecht anhand von diversen Beispielsfällen

Steuerberater Deine Verträge

Video_K 2419 vom 15.05.2024

Referent: Markus Wollweber

Steuerberaterinnen und Steuerberater sollten auch in eigener Sache gut beraten sein. Das Video gewährt einen Überblick über die abzuschließenden Vereinbarungen und weist sowohl in zivil- wie gesellschaftsrechtlicher, aber auch ertrags- und umsatzsteuerlicher Hinsicht auf die sich in der Praxis ergebenden Problemstellungen und rechtlichen Wirksamkeits- und Anwendungshürden hin.

Rangrücktritt Grundlagen Vorraussetzungen und steuerliche Auswirkungen

Video_W 2422

Referent: Bernd Rätke

Was ist aber ein Rangrücktritt eigentlich genau? Welche Voraussetzungen muss eine Rangrücktrittsvereinbarung erfüllen? Kann ein Rangrücktritt geändert oder aufgehoben werden? Und welche steuerlichen Folgen ergeben sich aus einem Rangrücktritt für die Schuldner-GmbH und für den Gläubiger?

Update zu Rechten und Pflichten des Steuerberaters nach dem Geldwäschegesetz

Video_W 2462 vom 17.04.2024

Referent: Dr. Talaska

Die rechtspolitischen Entwicklungen zur Intensivierung der Geldwäschebekämpfung sind noch lange nicht abgeschlossen. Die Entwicklung des Meldeaufkommens wird auf nationaler und auf europäischer Ebene kritisch beobachtet, im Fokus stehen insbesondere auch die Verpflichteten aus dem „Nichtfinanzsektor“ – zu denen seit einigen Jahren auch die Steuerberaterinnen und Steuerberater zählen.

Liquidation einer GmbH

Video_K 2417

Referent: Ortwin Posdziech

  • Beginn der Liquidation
  • Ablauf der Liquidation
  • Sperrjahr
  • Löschung wegen Vermögenslosigkeit als Alternative
  • erforderliche Handelsbilanzen innerhalb der Liquidation
  • Veröffentlichungspflicht innerhalb der Liquidation
  • Löschung der GmbH nach Beteiligung des Finanzamtes

Scheinselbständigkeit

Video_W 2405 vom 11.04.24

Referent: Jörg Romanowski

Konkret werden die sv-rechtlichen Konsequenzen von Auftragsverhältnissen mit Subunternehmern und freien Mitarbeitern sowie die Mitarbeit von Gesellschaftern und Geschäftsführern einer GmbH bis ins Detail beleuchtet.

Bescheinigung des Jahresabschluss im Krisenmandat

Video_W 2428 vom 09.04.2024

Referent: Prof. Dr. Manfred Pollanz

Das 90-minütige Video zeigt anhand von Praxisbeispielen und Musterformulierungen, wie Berufsträger und Berufsträgerinnen professionell und haftungsminimierend Jahresabschlüsse bescheinigen. Insbesondere wird auch auf Besonderheiten der Erteilung von Bescheinigungen bei Krisenmandaten eingegangen.

Besteuerung Kapital- und Personengesellschaften

Video_K 2405 vom 09.+10.04.2024

Referent: Timo Unterberg

Wachstumschancengesetz vom 08.04.2024

Video_W 2468 vom 08.04.2024

Referent: Michael Seifert

Durch das Wachstumschancengesetz soll die Liquiditätssituation der Unternehmen verbessert werden. Zudem sollen Investitionsanreize gerade auch im Wohnungsneubau und für kleine und mittlere Unternehmen geschaffen werden.

Abschlusserstellung bei der Krise des Mandantenunternehmens

Video_W 2427 vom 08.04.2024

Referent: Prof. Dr. Manfred Pollanz

Die Abschlusserstellung in der Krise des Mandantenunternehmens stellt für alle Beteiligten eine enorme praktische Herausforderung und zudem eine haftungsrechtliche Gratwanderung dar. Es wird aufgezeigt welche Besonderheiten hinsichtlich der Abschlusserstellung bei Krisenmandanten zu beachten sind und wie Haftungsrisiken minimiert werden können.

Änderungs und Berichtigungvorschriften

Video_W 2421

Referent: Bernd Rätke

In dem Video werden die Korrekturvorschriften der AO erläutert und anhand von Beispielen dargestellt. Dabei werden die wichtigsten Punkte einer jeden Korrekturnorm genannt, die bei einem Änderungsantrag zugunsten des Mandanten bedacht werden sollten oder die bei einem Änderungsbescheid zuungunsten des Mandanten geprüft werden müssen. Weiterhin werden die jeweiligen Verjährungsregelungen erläutert, die bei einzelnen Korrekturnormen zu beachten sind.

Einspruchverfahren

Video_W 2420

Referent: Bernd Rätke

In dem Video wird das Einspruchsverfahren von der Fristberechnung bis zur Einspruchsentscheidung erläutert. Das Einspruchsverfahren enthält eine Vielzahl von Fallstricken für den Berater! Schauen Sie selbst!

Anzahlungs-und Schlussrechnungen

Video_W 2416 vom 12.03.2024

Referent: Bernd Rätke

Ordnungsgemäße Anzahlungs- und Schlussrechnungen zählen zu den wesentlichen Praxisthemen des Umsatzsteuerrechts. Vor allem Fehler in der Schlussrechnung können zu einer hohen Steuerschuld nach § 14c UStG führen, so dass das leistende Unternehmen ggf. nochmals den gesamten in der Schlussrechnung ausgewiesenen Steuerbetrag an das Finanzamt abzuführen hat

Fragerunde Schlussrechnungen

Video_W 2464 vom 04.03.2024

Referenten-Team: Matthias Steger und Simon Beyme

Hier sind die 15 am häufigsten gestellten Fragen in Zusammenhang mit der Ü1-4 sowie zur Schlussabrechnung aufgegriffen und beantwortet worden.
Achtung! Hier gibt es kein Begleitmaterial!

Künstlersozialkasse

Video_W 2402 vom 29.02.2024

Referent: Jörg Romanowski

Und nicht vergessen: Stichtag 31. März 2024! Die abgabepflichtigen Entgelte zur KSA müssen fristgemäß gemeldet und gezahlt werden!

Einkommensteuer Schwerpunkt Haus

Video_W 2436 vom 06.03.2024

Referent: Michael Seifert

FGO für Steuerberater

Video_W 2419 vom 06.03.2024

Referent: Bernd Rätke

In dem Video werden der Ablauf eines Klageverfahrens und seine Besonderheiten sowie Fallstricke werden ausführlich und praxisnah erläutert. Dabei werden die einzelnen Verfahrensarten wie z.B. der Verzicht auf eine mündliche Verhandlung, der Erörterungstermin, die Videokonferenz oder die Übertragung auf den Einzelrichter dargestellt. Zudem werden die Folgen erläutert, wenn der Steuerberater nicht über „beSt“ mit dem Finanzgericht kommuniziert.

Umsatzsteuer aktuell

Video_ K 2426 vom 05.03.2024

Referent: Prof. Radeisen

Die Umsatzsteuer unterliegt permanenten Änderungen. Gesetzgeber, Rechtsprechung und Finanzverwaltung ändern in großen oder manchmal auch nur in kleinen Dingen die maßgeblichen Rechtsgrundsätze. Auch 2024 wird es mit Sicherheit wieder viele interessante Entwicklungen in der Umsatzsteuer ergeben.

Einkommensteuer Schwerpunkt Familie

Video_W 2435

Referent: Michael Seifert

In unserem Video wird auf wesentliche anhängige Musterverfahren hingewiesen, auch um sicherzustellen, dass Mandanten von einer sich abzeichnenden günstigeren Rechtsauslegung frühzeitig profitieren. Im Ausblick werden Gesetzesänderungen z. B. durch das Wachstumschancengesetz und das „Jahressteuergesetz 2023“ und deren Praxisfolgen behandelt.

Nachträfliche Anschaffungskosten

Video_W 2418

Referent: Berndt Rätke

Hier werden u. a. die Anwendbarkeit des § 17 Abs. 2a EStG auf Alt-Fälle erläutert, die Voraussetzungen für die steuerliche Berücksichtigung von Darlehensverlusten, Bürgschaftsaufwendungen und offenen sowie verdeckten Einlagen dargestellt, Höhe und Zeitpunkt der steuerlichen Aufwendungen sowie das Verhältnis zu Forderungsverlusten nach § 20 Abs. 2 EStG besprochen. Dabei wird kritisch auf das BMF-Schreiben vom 7.6.2022 eingegangen. Außerdem werden praktische Empfehlungen zur Geltendmachung nachträglicher Anschaffungskosten i. S. von § 17 Abs. 2a EStG gegeben.

Einkommensteuer-Erklärung 2023 - Schwerpunkt Arbeitnehmer

Video_W 2433

Referent: Michael Seifert

Aktuell gilt es, die Vorbereitungen für die Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung 2023 zu treffen. Hierbei sind neben geänderten Erklärungsvordrucken auch aktuelle einkommensteuerrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung, der Finanzverwaltung und der Rechtsprechung zu berücksichtigen.

Einkommensteuer-Erklärung Schwerpunkt Gewinneinkünfte

Video_W 2434

Referent: Michael Seifert

Hierbei sind neben geänderten Erklärungsvordrucken auch aktuelle einkommensteuerrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung, der Finanzverwaltung und der Rechtsprechung zu berücksichtigen. Zudem wird auf wesentliche anhängige Musterverfahren hingewiesen, auch um sicherzustellen, dass Mandanten von einer sich abzeichnenden günstigeren Rechtsauslegung frühzeitig profitieren. Im Ausblick werden Gesetzesänderungen z. B. durch das Wachstumschancengesetz und das „Jahressteuergesetz 2023“ und deren Praxisfolgen behandelt.

Unterschiede zwischen Handels- und Steuerbilanz sowie deren Auswirkungen auf die mittelständische Abschlusserstellungspraxis

Video_K 2420 vom 15.02.2024

Referent: Prof. Manfred Pollanz

Seit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) kommt es auch in der mittelständischen Abschlusserstellungspraxis vermehrt zu Abweichungen zwischen Handels- und Steuerbilanz. Vor diesem Hintergrund verwundert es insofern nicht, dass der Anteil an Einheitsbilanzen insbes. bei kleinformatigen Kapitalgesellschaften in den vergangenen Jahren dramatisch zurückgegangen ist, wie empirische Untersuchungen belegen. Mit dem Auseinanderfallen von handels- und steuerbilanziellen Wertansätzen gewinnt zwangsläufig das Erfordernis der Steuerabgrenzung zunehmend an Bedeutung

Sozialversicherungsrecht

Video_K 2439

Referent: Jörg Romanowski

Werden Sie in der Praxis auch ständig mit Fragen aus dem SV-Recht konfrontiert? Dieses Video wird Sie künftig noch besser in die Lage versetzen, über die aktuellen Entwicklungen im SV-Recht einen betriebsprüfungssicheren Überblick zu behalten. Es werden die wichtigsten Themen aus der Gesetzgebung und die aktuellen Rundschreiben der SV-Träger behandelt. Dargestellt werden die brisantesten aktuellen Urteile sowie weitere interessante News rund um die sv-rechtlichen Themen der Lohnbuchhaltung.

Einkommensteuer 2023 Schwerpunkt Arbeitnehmer

Video_W 2433

Referent: Dipl.-Finw. Michael Seifert

Aktuell gilt es, die Vorbereitungen für die Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung 2023 zu treffen.
Hierbei sind neben geänderten Erklärungsvordrucken auch aktuelle einkommensteuerrelevante Entwicklungen aus der Gesetzgebung, der Finanzverwaltung und der Rechtsprechung zu berücksichtigen.

Last Call - Schlussabrechnung Ü1-Ü4

Video_K 2432

Referententeam: Matthias Steger und Simon Beyme

Unserem Video geben Ihnen unsere Referenten Simon Beyme und Matthias Steger neben den Themen Haftungsfragen und Insolvenzfragen auch zu Themen wie Mandatswechsel, Mandatsniederlegung etc. einen Überblick, welche Problemkreise bestehen und worauf zu achten ist.

Das Beste kommt zum Schluss

Video_K 23153

Dozententeam: Anita Käding, Bernd Rätke und Prof. Radeisen.

Unser Winterspecial für Sie! Video reduziert um 100€. Greifen Sie zu!

Im Mittelpunkt stehen die geplanten Gesetzesänderungen, die zum Jahreswechsel 2023/2024 in Kraft treten sollen. Daneben wird ein Überblick über die wichtigsten Entwicklungen aus Rechtsprechung und Finanzverwaltung gegeben.

Spenden und Sponsoring

Video_K 23110 vom 01.12.2023

Referent: Dr. Jörg Alvermann
Spenden und Sponsoring sind für viele Non-Profit-Organisationen (Vereine, Verbände, Stiftungen, gGmbH) eine wesentliche Einnahmequelle. Umso bedeutsamer ist ihre zutreffende steuerliche Behandlung: Wofür dürfen Spenden gesammelt und Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden? Wann wird die Grenze zur Steuerpflicht überschritten, was sind steuerschädliche Gegenleistungen? Unter welchen Voraussetzungen können auch Sponsoreneinnahmen steuerfrei vereinnahmt werden?

Vereinssteuerrecht

Video_K 23142 vom 30.11.2023

Referent: Anette Sachse

In unserem Video erhalten Sie einen grundlegenden Überblick zur Besteuerung von gemeinnützigen und nicht gemeinnützigen Vereinen. Wichtige Rechtsentwicklungen werden praxisnah erläutert.

Vermietung & Verpachtung

Video_M 23121

Referent: Dipl.-Finw. Thomas Wiegmann

In dem Seminar wird Ihnen anschaulich und praxisgerecht die Grunddarstellung bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung vermittelt.

Jahrhundertreform MoPeG, Der Handlungsdruck steigt!

Video_W 23130

Referent: Dirk Krohn

Das MoPeG wird am 01.01.2024 in Kraft treten und beinhaltet die Änderung von 136 Gesetzen. Steuerrechtliche Vorschriften sind davon nicht umfasst. Dies mag auf den ersten Blick verwundern, erklärt sich jedoch vor dem Hintergrund, dass das Bundesfinanzministerium (BMF) am Gesetzgebungsverfahren weder beteiligt noch diesbezüglich konsultiert wurde.

Reverse Charge §13

Video_K 23102 vom 01.11.2023

Referent: Dipl.-Kfm. Mathias Alm

Der §13b UStG führt zu einer Umkehr der Steuerschuldnerschaft, für Auslands- und Inlandsgeschäfte mit bestimmten Waren bzw. Dienstleistungen. Dabei wird die Steuerschuldnerschaft vom ausführenden Unternehmer auf den Käufer übertragen. Damit verhindert das Reverse-Charge-Verfahren Steuerbetrug insbesondere bei grenzüberschreitenden Geschäften.

Scheidung Zugewinn und Steuern

Video_K 23146 vom 12.10.2023

Referent: Dr. Thomas Stein

Die häufigsten Fehlerquellen in der Umsatzsteuerpraxis

Video_K 2331

Referent: Joachim Vogt

Das Seminar berücksichtigt nicht nur praktische Erfahrungen (des Referenten aus den letzten 4 Jahrzehnten), sondern auch die Herausforderungen aktueller Entwicklungen im kommunikativen Miteinander, in Gesetzgebung Rechtsprechung und Verwaltung und vor allem die Erfahrungen (Fehler und deren Folgen) der Teilnehmenden.

Neu! Warenverkehr und Dienstleistungen in der EU im UStR

Video_K 23112 Neu

Referent: Dipl.-Finw. Marco Krappatsch

Dieses Spezialseminar beschäftigt sich mit Europa und der Umsatzsteuer. Zwar ist die Umsatzsteuer in Europa seit vielen Jahren „harmonisiert“, aber halt noch nicht synchronisiert. So steht der Mandant und sein Berater bei Umsatzgeschäften über die Grenzen Deutschlands hinaus oder unter Beteiligung europäischer Kunden und Geschäftspartner vor diversen Fragen

Die gemeinnützige GmbH

Video_K 23107 vom 06.09.2023

Referent: Dr. Jörg Alvermann

Die gemeinnützige GmbH hat sich vom Exoten zum Dauerbrenner in der Beratungspraxis entwickelt. Eine Betreuung von gemeinnützigen Organisationen ist ohne vorhandenes Wissen zur Sonderform der gemeinnützigen GmbH undenkbar geworden.

Kaufpreistool des BMF aktualisierte Arbeitshilfe zur Aufteilung des Gesamtpreises

Video_W 2355 vom 03.07.2023

Referent: Dipl.-Finw. Jürgen Schott, StB

Haftungsgefahr für die Praxis? Entspricht die Arbeitshilfe des BMF zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück nunmehr den BFH-Vorgaben?

Was ist NEU in der aktualisierten Fassung?

Influenver, Instagramm, Tik-Toker

Video_ K 2333 vom 26.06.2023

Referent:Dipl.-Finw. Jürgen Schott, StB

Nicht  nur das Influencer immer stärker als Werbemittel bei jungen affinen Unternehmen eingesetzt werden, auch das Finanzamt weckt Begehrlichkeiten  - ebenso wie die Künstlersozialkasse.

Für die Umsatzsteuer hat der EuGH jüngst das Urteil zu „Only Fans“ Recht gesprochen – dies wird Bandbreitenwirkung für die gesamte Influencer-Branche entfalten.

Strafrechtliche Risiken für Steuerberater

Video_W 2370 vom 08.06.2023

Referent: Dr. Jan Philipp Book

Im Zentrum steht die Frage der Mitwirkung an unzutreffenden steuerlichen Erklärungen des Mandanten, insbesondere die Abgrenzung der (straflosen) berufstypischen Handlung zur strafbaren Beihilfe. Dies wird anhand der strafgerichtlichen Rechtsprechung und praktischer Beispiele erläutert, unter besonderer Berücksichtigung der typischen Risikofaktoren. Es geht dabei vorwiegend um eine Konkretisierung in der Praxis.

Fälligkeiten in der Schlussabrechnung mit der DATEV-Arbeitshilfe "Fälligkeiten" managen

Video_K 2341+42

Referent: Dipl.-Fw. (FH)
Lukas Hendricks, M.B.A.

Im Rahmen der Schlussabrechnung muss die Zuordnung der förderfähigen Fixkosten unverändert nach der „Fälligkeit“ erfolgen.

Die Buchhaltungsdaten erlauben in der Regel eine derartige Auswertung nicht automatisiert.

Dieses Webinar beschäftigt sich mit dem richtigen Umgang mit Fälligkeiten in der Schlussabrechnung mit der DATEV Arbeitshilfe Fälligkeiten.

Schlussabrechnung Teil 2

Video_K 2338+39+40

Referent: Dipl.-Fw. (FH)
Lukas Hendricks, M.B.A.

Seit dem Start des Schlussabrechnungsportals hat sich dort leider technisch wenig verändert. Schlussbescheide liegen in der Praxis auch noch nicht vor.

Ungeachtet dessen naht spätestens Ende des Jahres 2023 das Fristende für die Schlussabrechnungen. Seit November 2022 ist zudem die Schlussabrechnung des Paketes II mit Einschränkungen möglich.

Wer jetzt nicht mit den Vorbereitungen der Schlussabrechnung beginnt, wird gegen Fristende unter Druck geraten.

Schlussabrechnung Überbrückungshilfe Paket 1

Video K 22109

Seit dem Start des Schlussabrechnungsportals hat sich dort leider technisch wenig verändert. Trotz der zwischenzeitlich erfolgten Fristverlängerung ist eine rechtzeitige Vorbereitung der Schlussabrechnung unter Einbeziehung der Mandanten ratsam. Auf Anfrage eines Bundestagsabgeordneten teilte die Bundesregierung nun mit, dass kurzfristig auch keine Änderungen mehr an den FAQ zu erwarten seien.